Trettmanns “Grauer Beton” und Theodor Storms “Die Stadt” im Vergleich

  1. Höre dir folgende Audiodatei an, in der das Gedicht “Die Stadt” (Theodor Storm, 1852) vorgelesen wird. Im Anschluss: Erkläre, wie die Stadt beschrieben wird. Gehe dabei auf Stellen aus dem Gedicht ein, indem du ggf. einzelne Verse zitierst.
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=uZvRYBszWmo

2. Vergleiche das Gedicht “Die Stadt” mit einem Ausschnitt des Songtexts “Grauer Beton” von TRETTMANN (prod. KITSCHKRIEG). Fülle dazu die Tabelle aus und mache Versangaben, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede der zwei Texte später gegenüberstellen zu können.

3. Schaue dir die ausgefüllte Tabelle noch einmal an. Beurteile, ob die beiden Texte (unter Einbezug der einzelnen Aspekte) mehr Gemeinsamkeiten oder mehr Unterschiede aufweisen (schriftlich).

4. Setz’ dich mit den Unterschieden auseinander. Prüfe anhand deiner Tabelle und der zwei Texte, wie sich diese Unterschiede erklären lassen (mündlich, du kannst dir aber auch schon Notizen machen, falls du mit Nr. 3 schnell fertig wirst).

5. HA bis Mittwoch 14:00: Falls du dir das Musikvideo zu “Grauer Beton” noch nicht angeschaut hast, schaue es dir noch einmal an. Es gibt als HA zwei verschiedene Aufgaben. Entscheide dich für eine.

Aufgabe 1: Welche Bilder würden zu dem Leben in deiner “Stadt” passen? Stelle eine Sammlung von 6 Bildern (können auch abstrakt sein, bzw. es muss kein Schnappschuss von Oma sein), passend zum Sound von Trettmann in Minute 1:15-1:19 zusammen und lade sie im Padlet hoch: https://padlet.com/steul/2ev9vr2h48s5xusk . Begründe deine Wahl mit einem Kommentar unter jedem Bild sowie einem Adjektiv, das die Stimmung beschreibt.

Aufgabe 2: Schreibe einen der beiden Texte um, so dass sie in die jeweilige Zeit passen. D.h. entweder schreibst du “Grauer Beton” als Gedicht im Jahre 1852, oder “Die Stadt” als Raptext im Jahre 2017.