Am 27.02.2020 habe ich AnnenMayKantereit in der SAP Arena in Mannheim gesehen. Eigentlich war bei diesem Konzert alles dabei: Wildes Getanze im Moshpit, romantische Einspieler mit Handylicht (ausnahmsweise), lautes Mitgeschreie und ein, nur in diesem Kontext, entstandenes Glück, eng an eng zwischen fremden, nach Schweiß riechenden Menschen zu stehen.

Auf welches Konzert gehe ich jetzt? Diese Frage habe ich mir seitdem nicht mehr gestellt. Zwar haben wir auch während des Lockdowns die Leser über Livestreams informiert, doch richtige Konzertstimmung wollte dabei nie aufkommen. Nun sind die Bühnen wieder aufgebaut, die Feeds der Künstler*Innen werden mit neuen Veranstaltungsterminen überflutet. Leicht, bei aller Euphorie den Überblick zu verlieren. Wir haben uns die besten Konzerte aus Deutschland herausgesucht. Es geht nach Mainz, Wiesbaden, Oberhausen, Offenbach (Hessen) und zur Mecklenburger Seenplatte.

FOTOS, Catt, Mar Malade und co. bei der Veranstaltungsreihe von Indie Radar Ruhr in Oberhausen (im Ruhrpott) (ab dem 15. Juli)

Das Indie Herz schlägt höher, dank dem Veranstaltungslabel Indie Radar Ruhr! Vermutlich werde ich ab dem 15.7. einfach in Oberhausen campen und erstmal eine Weile dort bleiben – denn es gibt fast jeden Tag ein Konzert! Mit dabei unter anderem die schöne CATT, die wilden FOTOS oder die neuen Mar Malade (neues Album kommt morgen!). Auch Fritzi Ernst und Some Sprouts kommen!

Please Madame kommt in den Kulturgarten in Mainz (15.07.)

Über diese aufregende österreichische Band haben wir bereits berichtet. Auch wenn in Mainz, neben Fenster zum Hof, Kultur verbindet (Zitadelle) und Mainz lebt auf seinen Plätzen (Mainz Strand) so einiges Erwähnenswertes dabei ist, haben wir dieses äußerst gut eingespielte Live-Band-Exemplar herausgepickt. Die Band zu sehen, wird sich lohnen. Hier geht es zum vollen Programm.

Bukahara und co. bei den Picknick Konzerten im Schlachthof, Wiesbaden (ab August)

Bukahara mussten -natürlich hat Corona Schuld- ihre große Deutschlandtournee abbrechen und konnten so noch nicht ihr neues Album “Canaries in a Coal Mine” der Welt präsentieren. Der Sound der Band ist eine Mischung aus Swing, Folk, Reggae und Arabic-Balkan und erinnert mich an die Festival-Sommer der letzten Jahre. Auch Faber, Giant Rooks und Moop Mama kommen nach Wiesbaden. Teils sind diese Konzerte jedoch schon ausverkauft. Schnell sein oder vor dem Schlachthof stehen.

Die volle Ladung Rap: Blend Festival in Offenbach (Hessen) (13./14. August)

Kenner brauchen hier nicht mehr viel drüber zu lesen. Es ist eines der besten Rapfestivals der Szene. Die Pferde aus dem Mainzer Sichtexot Stall, wie z.B. Retrogott & Nepumuk oder Tufu sind auch dabei. Dazu gibt es Live Graffiti & Streetart, Live Producer Battles u.v.m.

Die Crème de la Crème der deutschsprachigen Musik auf dem Immer Gut Festival bei der Mecklenburger Seenplatte, nördlich von Berlin (26.-28.8.)

Das verschobene Festival bietet viel Natur, Badespaß und unterschiedliche Musikrichtungen (von José Gonzales bis Mine bis Pabst). Nichts wie hin, denn es ist immer gut.

Was ist euer Konzerttipp des Sommers?