Charlotte Brandi:„Wind handelt von einem Gefühl, dass die Welt und man selbst stillsteht.”

Foto: Helen Sobiralski

Philipp Bommersheim hat heute Charlotte Brandi zu Gast, die damals mit ihrer Band @meandmydrummer die deutsche Indie-Pop Szene definierte. Nach ihrem ersten Solo Album 2019 hat sie jetzt mit „An das Angstland“ eine neue EP veröffentlicht, auf der sie erstmals auf Deutsch singt. Das Thema ist ein ganz besonderes, es geht um die unterschiedlichen Akte des Frau-Werdens. Doch nicht nur darüber wird gesprochen, was Charlotte Brandi am Theater macht und ob sie bald mit Paul McCartney gleichzieht, all das erfahrt ihr in dieser Ausgabe.

Written By
More from Fauves
Tame Impala – “The Slow Rush”
The 4th LA-ocean-view album of Tame Impala, which exceeded every...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.