Donkey Kid – „Linger On”

Ein Sound wie aus einer anderen Epoche und eine Hommage an Englands 80er Jahre: Der 19-jährige Donkey Kid überzeugt zurzeit mit seiner Single „Linger On” die deutsche Musikwelt. Zurecht.

Es gibt noch nicht viel über Donkey Kid alias Jurek alias Juri zu lesen, als es am 29.3. dann doch ziemlich schnell ging. Ein in Deutschland recht anerkanntes Musikmagazin, diffus, berichtet über den Berlin-Steglitzer: Wer ist Donkey Kid?

Ja, wer ist er? Der Sound seiner ersten Single „Linger On” ist handgemacht und klar erkennbar. Der geschaffene Soundteppich wurde von ihm, mithilfe von analogen, hochwertigen Vintagegeräten (von Fender Stratokaster bis Höfner Violinbass), selbst eingespielt, mit moderner Computertechnik gesampelt und von den Kollegen International Music „großgezogen”. Ein Multiinstumentalist also mit einem scheinbaren Faible für Jimi Hendrix, Rolling Stones, The Doors und The Smiths.

An letztere Band kommt Donkey Kid, zumindest auf „Linger On”, ziemlich nah dran. Auch er ist ein selbstbetitelter „Bedroom-Producer“, auch er singt von Frauen, die schnell auch wieder verschwinden (she lingers on / ah she’s already gone). Donkey Kids Stimme ist sanft, melodiös, nostalgisch, der Gitarrensound dafür aber treibend, nach vorne gerichtet.

Hört man sich die noch auf soundcloud schlummernden Demos an, wird einem klar, dass „Linger On” nicht nur bei einem one-hit-wonder bleiben wird. Immer wieder fällt das geschliffene Gitarrenspiel sowie die Lust am Experimentieren mit anderen Genres auf. Auch die Texte scheinen in sich stimmig zu sein und erzählen eine ausgereifte, dylaneske Geschichte.

Written By
More from Fauves
Frauenchor Luna
Der von Pascal Martiné geleitete Mainzer Frauenchor Luna wurde Anfang 2011...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.