Concerts at home #6: Curtis Harding @Haldern Pop Festival 2018

Foto: WDR Rockpalast

Curtis Harding schafft es mit dem mitreißenden Sound seiner Elektro Gitarre, einem eingehenden Backbeat und leidenschaftlichen Lyrics dem Soul der 60er und 70er wieder Leben einzuhauchen. Sein überzeugender Stil liegt zwischen Super Fly, fettem Soul-Rock und einer gelebten Leichtigkeit, sodass seine Idole Marvin Gaye und Curtis Mayfield sicherlich stolz auf ihn und das wären, was er da aus ihrem Vermächtnis entwickelt.

Eine große Inspirationsquelle für Harding war stets seine Mutter, die mit ihm als Gospelsängerin durchs Land tourte und somit den musikalischen Grundstein für ihren Sprössling legte. Früh fing er an im Chor zu singen und Schlagzeug zu spielen, war Gründer einer Rap-Gruppe, mixte Songs für Outkast, war Backup-Sänger für Cee-Lo Green und wirkte bei einer Punk-Band mit.

Diese genreübergreifenden Einflüsse bündelte der Amerikaner und produzierte 2014 sein Debüt-Album Soul Power selbst. Raus kam eine Hommage an den Sound der großen Motown Künstler wie The Supremes, Stevie Wonder oder Al Green. Jedoch entstand hier keine schlechte Kopie der Allstars, sondern alles wirkt frisch und aufregend, aber niemals überproduziert. Mit seinem 2017 erschienen Langspieler Face Your Fear knüpfte er dann nahtlos an sein Erstlingswerk an und lieferte ein weiteres Glanzstück.

Im August 2018 spielte Curtis Harding bei bestem Wetter auf dem Haldern Pop Festival einen wunderschönen Mix aus seinem Repertoire. Holt euch mit diesem Livemitschnitt die nötigen Summer Vibes ins heimische Wohnzimmer.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments