Lilli Rubin räumt Publikumspreis der Fauves Awards 2019 ab. LIN gewinnt das Jury-Voting

Foto: Etienne Kraemer

Es kann nur einen geben. Beim diesjährigen Fauves’ aufregendste Mainzer Band / Musiker*in 2019 hat sich die 4-köpfige Besetzung Lilli Rubin im Publikumsvoting mit deutlichen 48% vor den restlichen neun Bands durchgesetzt. Linda Bender, die erst in diesem Jahr ihr Solo-Projekt LIN startete, überzeugt in der Jury-Auswertung.

Entscheidend für die 48% waren sicherlich die energievolle, schwunghafte und unterhaltsame Bühnenpräsenz von Lilli Rubin. Nicht nur die vier Lieder der neuen EP “Playsie”, sondern auch die lustigen Rapeinlagen, Gitarrensoli oder Lucies Stimmkraft wird die Mehrheit der Abstimmer dazu bewogen haben, der Band zum Gewinn zu verhelfen.

Einig war man sich ebenfalls innerhalb des Jury-Rankings über LIN. Nach der Bender & Schillinger Auflösung, ihrer ehemaligen Band mit Chris Schillinger, hat Linda Bender es in kürzester Zeit geschafft, ihr eigenes Projekt auf die Beine zu stellen. Wie in den ersten beiden veröffentlichen Singles “Colours” und “Please don’t give me what I want (Cover)” zu hören und zu sehen, ist LIN eine Künstlerin, die ihre Stimme und die jeweilig eingesetzten Instrumente zur Perfektion hin beherrscht und darüber hinaus eine absolut charmante und natürliche Person ist.

Ihr wie auch Lilli Rubin sei der Gewinn gegönnt. Trotz allem sind alle anderen Bands mindestens genauso aufregend und hörenswert – auch die, die von den Instagram Nutzern nicht nominiert wurden! Wir bedanken uns für die zahlreichen Abstimmungen und Interaktionen und freuen uns mit Euch auf das Jahr 2020.

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of