am I millionaire am 16.12. im Schick & Schön

Jeden Montag präsentiert die Mainzer Künstleragentur „Musikmaschine“ im Rahmen ihrer Konzertreihe „Klein aber schick“ einen Künstler im Schick & Schön. Dieses Mal ist der Mainzer Gitarrenvirtuose Max aka am I millionaire dabei.

Eins vorweg: Max scheint sich auf den ersten Blick eher einer ungewöhnlichen Gitarrentechnik zu bedienen – er spielt sie nämlich auf seinen Beinen liegend. Durch die Vermischung von gleichzeitig gespielten Harmonien, Melodien und Percussion entsteht eine Klangwelt außerhalb der Grenzen des klassischen Gitarrensounds. Max selbst beschreibt seine „modern fingerstyle“ Technik als akustische und experimentelle Instrumentalmusik.

Hier trifft Tagebuchpoesie auf verträumte Instrumentals.

Max‘ Philosophie und musikalische Ausrichtung ist stark vom Straßenmusiker Geordie Little geprägt. Getreu dem Motto „Aus wenig, viel herausholen“ dient die Gitarre als Multifunktionsinstrument und klingt je nach Verwendung wie ein Cajon, imitiert die sanften Klänge einer Harfe oder wird wie ein Klavier gespielt. Das Ergebnis nimmt die Zuhörer mit auf eine atmosphärische Reise, die als Ambient-Sound mit perkussiven Elementen beschrieben werden kann. Die Eigenkompositionen sind hierbei komplex und lassen den eigenen Alltag schnell vergessen.

Wer spätestens jetzt Lust auf außergewöhnliche Gitarrenmusik hat und nicht weiß, was er mit seinem Montagabend anfangen soll, darf am I millionaire am 16.12. im sicherlich wie immer proppenvollen Schick & Schön nicht verpassen. Einlass ist ab 20 Uhr und der Eintritt ist sogar frei.

0 0 vote
Article Rating

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments