J’USED – wenn Moderne auf Tradition trifft

Foto: J'USED Presskit

Der Bandname des Mainzer und Kölner Jazz-Quintetts J’USED ist soundprägend. Er setzt sich nämlich aus den englischen Wörtern „juice“ (Saft) und „used“ (gebraucht) zusammen und zeigt lautmalerisch auf, welche elementare musikalischen Einflüsse die Band ausmacht: nämlich traditioneller Jazz gepaart mit saftig-frischer, zeitgenössischer Musik.

Die fünf Freunde Johannes (Schlagzeug), Eduardo (Kontrabass), Lukas (Klavier), Oliver (Altsaxophon) und Heidi (Trompete/Flügelhorn) haben sich während ihres Studiums in Mainz kennengelernt. Johannes fungiert zwar als organisatorischer Bandleader und sorgt zusammen mit Oliver für das musikalische Repertoire des Quintetts, dennoch verstehen sich die ehemaligen Kommilitonen „auf musikalischer Ebene als gleichberechtigtes, demokratisches Gefüge befreundeter Musiker mit gemeinsamen klanglichen Visionen“. Obwohl die Musiker inzwischen über mehrere Städte Deutschlands verteilt leben, sind sie sich stets in ihrer Besetzung und Verbundenheit treu geblieben.

J’USED verbindet gerne alt mit neu und neu mit alt. Mit ihrer Musik schaffen sie moderne Klangräume, wobei ihre Orientierung klar in den Wurzeln des akustischen Jazz liegt. Sie selbst beschreiben ihre Musik als „leicht, verspielt und frisch“. Modernität bedeutet für Bandleader Johannes dabei, stilistisch offen und nicht an einen Stil oder ein Genre gebunden zu sein. Dabei heraus kommt eine Sammlung musikalischer Kurzgeschichten, die sowohl spannend und energetisch als auch liebevoll erzählt werden.

Für Freunde des Jazz ist sicherlich das aktuelle Album „Characters“ (2019) interessant, auf welchem sich mit einer Ausnahme ausschließlich Eigenkompositionen befinden. Die Stücke sind von realen Personen bzw. Orten aus dem eigenen Umfeld oder aber auch von fiktiven Charakteren inspiriert und wirken somit umso nahbarer. Das Album ist musikalisch vielfältig und bietet für Modern Jazz Liebhaber nicht nur die eine oder andere ehrliche Improvisation, sondern glänzt auch auf musikalischer Ebene durch Authentizität.

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of