Anna And A Riot – “Userguide”

Foto: Anna And A Riot Press

Back to the indie roots: Die Mainzer Indie Rock Band Anna And A Riot um Powerfrau Lea ist bekannt für ihre energievollen, kritischen Texte und ihr mitreißendes Auftreten. Nun präsentiert die Band ihr neuestes Musikvideo „User Guide“.

In altbewährter Indie-Manier ist „User Guide“ ein mitreißender Gute-Laune-Song, der vor allem im Refrain zum Tanzen anregt. Besonders durch seine kleinen Besonderheiten punktet der Song: So ist das Schlagzeug beispielsweise genau auf den Text abgestimmt und spielt im Pre-Chorus, während die Phrase „Hey drummer boy, slow me down“ erklingt, mit halber Geschwindigkeit (Halftime). Neben den beiden Gitarren, die gerade in den Strophen durch ihr melodisches Zusammenspiel auffallen, sind es Bass und Schlagzeug, die bereits im The Strokes ähnlichen Intro zeigen, dass sie ein solides Fundament bilden.

Ein Blick ins Musikvideo von „User Guide“ lohnt sich allemal. Tina Orlovskij sucht als Anna mit ihrem User Guide bewaffnet nach ihrem persönlichen Ziel. Auf dem Weg dorthin trifft sie immer wieder auf Menschen, die in ihren eigenen Guide vertieft oder bereits fündig geworden sind. Schließlich führt ihr Guide sie in eine kleine Bar, in der die Band AnnaAndARiot vor leerem Publikum live spielt. Anna setzt sich traurig an den Tresen – denn sie ist noch nicht glücklich damit, was ihr Guide für sie geplant hat. Doch kurz bevor sie die Hoffnung verliert, zeigt er jedoch plötzlich zur Band, die vor einem euphorischen Publikum performt. Anna ist angekommen – sie feiert mit den Gleichgesinnten und ist glücklich, dass sie ihr Ziel gefunden hat. Da sie ihn jetzt offensichtlich nicht mehr benötigt, zerreißt sie ihren User Guide und tanzt verträumt mit einer toll dargestellten Person aus Papierschnipseln vor AnnaAndARiot.

„User Guide“ ist ein von Samir Meslem produziertes lebhaftes Musikvideo. Bild und Ton harmonieren super zusammen und geben dem Zuschauer die Hoffnung, an seinen Träumen festzuhalten und nicht aufzugeben. Am besten macht ihr euch natürlich selbst einen Eindruck.

Written By
More from saschajanz

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of