Drab Majesty im Schlachthof

Drab Majesty Press

Seit der Veröffentlichung von Drab Majestys Debüt Careless im Jahr 2015 und des gefeierten zweiten Albums The Demonstration haben sich Deb Demure und Mona D. fest als Synthie-Pop-Größen etabliert. Mit ihrem hypnotischen Sound und ihrer mysteriösen, sich permanent weiterentwickelnden Präsenz, haben sie bereits nach wenigen Jahren weltweit eine treue Fangemeinde. Am Dienstag, den 1.10. sind sie live im Schlachthof in Wiesbaden zu sehen.

Nach einer intensiven und umfangreichen Tournee brauchten Drab Majesty allerdings einen kreativen Rückzugsort, um am neuen Material zu arbeiten. Und so verschlug es die Band von Los Angeles nach Athen. In der inspirierenden Landschaft mit ihrer unverwechselbaren Geschichte fanden die beiden genau das was sie suchten, denn mit Modern Mirror entstand das bisher ehrgeizigste Album.

Angetan von der griechischen Mythologie befasst sich der Longplayer konzeptionell mit Ovids Narziss, der sich laut Sage in sein eigenes Spiegelbild verliebte. Der Zuhörer merkt schnell, hier geht’s um die eigene Identität, die durch die zu schnell wachsende Technologie verzerrt und aufgelöst wird, der Kontakt mit den Ursprüngen der eigenen Persönlichkeit geht verloren. Das Album ist eine Reise der Selbstreflexion, Nostalgie, Liebe und Schönheit, die in acht emotionalen Synthie-Pop-Hymnen erzählt wird.

Drab Majesty haben dabei einen fundamentalen Klang, der energisch, leuchtend und hoffnungsvoll ist, sie verbinden eine androgyne Ästhetik mit futuristischen und okkulten Texten. Und um ihre beeindruckende Bühnenpräsenz zu kreieren verwenden sie Kostüme, Make-up und Requisiten um die üppigen, von den 80ern beeinflussten Soundscapes zu begleiten.

Du brauchst hierfür eine Kategorie? Deb Demure der Kopf des Projekts bezeichnet den Sound als “Tragic Wave”.

Wer auf New Order oder Joy Division steht, sollte den Auftritt von Drab Majesty am 1.10. im Wiesbadener Schlachthof auf keinen Fall verpassen. Als Support eröffnet Ashlyn mit ihrem Griefgaze-Soloprojekt SRSQ den morgigen Abend.

Tickets gibt’s wie immer online oder an der Abendkasse.

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of