Upcoming concert: Ohne Text singt keiner mit

Ohne Text singt keiner mit – so heißt das Konzertprojekt, das am Samstag 13.7. um 19:30 Uhr im LUX in Mainz stattfindet. Und da ohne Publikum auch niemand mitsingt, stellen wir das Konzept im Voraus vor.

Angefangen hat alles mit einem Konzert der Berliner Band AB Syndrom aus Offenbach und der Mainzer Professorin Nadja Mayer. Die Dozentin der Hochschule Mainz war überwältigt von den unkonventionellen Songtexten des Sängers Bennet Seuss, die sie als ganz und gar unkitschig erlebt hat. Als Autorin, Texterin und Meisterin der Headlines fasste sie nach dem Konzert den Entschluss, die Texte von Bennet als Inspiration für einen Hochschulkurs zu nutzen.

Im Winter 2018 entstand dann das Songwritingprojekt „Ohne Text singt keiner mit“, in dem etwa zwanzig Studenten der Hochschule gemeinsam mit Nadja Mayer und Bennet Seuss als Co-Dozent ein Ziel verfolgt haben: Die Magie von guten Texten zu verstehen, herauszufinden, was einen guten Songtext ausmacht und der eigenen Kreativität beim Texten keine Grenzen zu setzen. Auch wichtig: Bloß kein Kitsch! Gemeinsam wurden bestehende deutsche Songtexte analysiert und in „Perlen“ oder „Gartenzwerge“ eingeteilt. Als Perlen wurden all diejenigen Texte bezeichnet, die auch ohne kitschiges Gesäusel ganz wunderbar funktionieren und beeindrucken. In “kitschiger Gartenzwerg” wurden alle Texte eingeteilt, die das nicht können und ständig die Vorgartenidylle betonen.

Auch Jule Liesdorf, Johanna Weichhart, Olivia Treusch und Sarah Glombing waren Teil des Kurses und hatten am Ende des Semesters die Vision, die vielen persönlichen Texte nicht einfach in der Schreibtischschublade versinken zu lassen, sondern etwas Erlebbares daraus zu gestalten: Ein Konzert und ein Songbook. Als Konzertlocation wurde der neue Ausstellungsraum der Hochschule Mainz ausfindig gemacht. In der Ludwigsstraße 2, direkt neben Gutleut und dem Schillerplatz, werden seit ein paar Wochen Bachelorprojekte, Abschlussarbeiten und andere kreative Outcomes ausgestellt.

Am Samstag wird die obere Etage des Ausstellungspavillons also zur Bühne für drei der über hundert Songs, die während des Hochschulkurses entstanden sind. Die drei Songs „Kommt einer nicht“, „Zartbitter High“ und „Wenn wann“ sind als finales Produkt von „Ohne Text singt keiner mit“ zu verstehen und wurden von einer Jury aus Bennet, Nadja Mayer, Musikproduzent Heinz Hess und Daniella Baumeister vom HR ausgewählt. Wichtig war vor allem, dass sich Bennet mit den Liedtexten wohlfühlt – so wohl, dass die Songtexte zusammen mit gesammelten Schnipseln an Hintergrundgeräuschen im Art of June Studio in Frankfurt vertont wurden.

Hier kann man schon mal reinhören: https://soundcloud.com/ohnetextsingtkeinermit

Wer sich lieber live anschauen will, wie Bennet und AB Syndrom die Songs zum Besten geben, ist am Samstag herzlich willkommen. Neben den drei Projektsongs wird AB Syndrom im Rahmen des Konzerts auch eigene Songs spielen. Eintritt: 6 Euro. Einlass: 19:30 Uhr. Potenziell bleibende Erinnerung: Das Songbook mit Liedtexten von „Ohne Text singt keiner mit“, das auf Spendenbasis erworben werden kann und das Projekt mitfinanziert.

Written By

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of