Cassia to play Open Ohr Festival in Mainz

Foto: Liam Maxwell

Drei Jungs aus England in bunten Hemden, eine Gitarre, ein Bass und jede Menge Trommeln – sieht aus wie eine typische britische Indierock-Band, klingt aber viel exotischer. Bei den Liedern der Band Cassia fühlt man sich sofort an einen tropischen, sommerlich-warmen Ort versetzt. Mit ihrem selbsternannten Calypso-flavoured Afro Rock sorgen die Jungs aus der Nähe von Manchester für ordentlich gute Laune und sagen selbst: „Wir möchten Musik schreiben, zu der sich Menschen locker machen und zueinander finden können“

Im April 2019 brachte Cassia, bestehend aus Rob Ellis, Lou Cotterill and Jake Leff das Debut-Album „Replica“ raus. Ihre Inspiration nehmen sie von Musikern aus der ganzen Welt. Ähnlich wie Vampire Weekend mischen sie afrikanische Rythmen à la Fela Kuti mit Indierock-Gitarrenklängen. Mit einem Hauch von amerikanischem Folk im Stile von Paul Simon schafft es die Band, dass man sofort zur Musik tanzen will. „Wir wollen einfach Leute zusammenbringen, um dafür sorgen, dass sie sich gut fühlen, wenn sie uns spielen sehen und wenn sie unsere Musik hören“ sagen sie über ihre Lieder in einem Interview mit dem Magazin The Mellow Music.

Die melodische Indierock-Musik mit den Conga-Beats und mehrstimmigen Refrains ist mitreißend fröhlich. Die Sounds scheinen perfekt in das Ambiente eines warmen Sommerfestival-Tages zu passen. Die Band selbst hatte beim Schreiben der Musik auch die Festivals im Hinterkopf und hat währenddessen schon überlegt, welche Songs am besten funktionieren würden.

Kein Wunder, dass die englischen Newcomer diesen Sommer zu den begehrtesten Live-Bands Europas zählen. Die Single “100 Times Over”, die zusammen mit ein paar anderen Liedern schon vor dem Debut-Album auf der ersten EP zu finden war, wurde vor Kurzem von BBC Music Introducing sogar zu einem der besten Songs der Dekade gekürt.

Cassia sind dieses Jahr auf rund 30 Festivals auf der ganzen Welt unterwegs und machen auch Halt in Mainz – am Samstag, den 08.06.2019 sind sie live auf dem Open Ohr Festival zu erleben, um 19 Uhr auf der Hauptbühne.

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of