L’aupaire – “Renegades” / “Cinderella”

Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Singer-Songwriter L’aupaire (Gießen/Berlin) uns in Mainz mit seinem Debütalbum “Flowers” (2016) beglückt hat. Nun ist er mit zwei neuen Singles, “Renegades” und “Cinderella”, zurück.


Die zwei Songs haben eins gemeinsam: Sie brauchen kein Schick-Schnack und fokussieren sich ganz auf die Qualität des Inhaltes. Der Song “Renegades” wurde in Zusammenarbeit mit Petter Ericson Stakee, Sänger, Gitarrist und Mitgründer der Band Alberta Cross, geschrieben und bespielt. “Renegades” hat einen Low-Key Charakter:  Das simple und volle Klangbild, das mit wenigen Instrumenten auskommt, hebt das Gefühl des Liedes auf beispielhafte Weise hervor. Die Stimme ist kraftvoll und warm, so wie man es von früheren Liedern wie “Flowers” (2016) oder “Waterfall” (2017) kennt, und verbreitet eine Ruhe und, durch den gleichmäßigen Rhythmus, eine fast meditative Stimmung.

“Cinderella” hingegen zeichnet sich durch die Energie und den Schwung eines so berühmt gewordenen Liedes wie “Rollercoaster Girl” (2016) aus. Die darin enthaltenen Zeilen, z.B. “When the sun goes down / would you dance with me?”, erinnern stark an frühere Texte wie “you will be loved / until the end of times / until your body is dry” (Waterfall) oder “Saw you in line for the big, yellow coaster / I wish I was standing next to you” und geben viel von den sehnsuchtserfüllten Gefühlen des Sängers preis.

L’aupaire ist hungrig nach klangvoller Musik, bei der authentische Gefühle und die ganze Kraft der Stimme im Vordergrund steht – die zwei Singles machen dies mehr als deutlich. 


Foto: L’aupaire Press / Lydia Hersbeger

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of