21. Akut-Festival: 23. bis 24. November im Frankfurter Hof

Das alljährliche Akut-Festival im Frankfurter Hof in Mainz ist wegen seines wohlkomponierten Programms weit über die Grenzen von Mainz hinaus bekannt. Das bereits zum 21. Mal stattfindende Festival hat sich als eine Veranstaltung etabliert, die den Besuchern regionalen sowie internationalen experimentellen Jazz auf höchstem Niveau bietet. Dieses Jahr findet das Akut-Festival wieder an zwei Tagen, dem 23. und 24. November, statt. Zu Gast sind: Die Enttäuschung (D), Uwe Oberg & Silke Eberhard Duo (D), Mette Rasmussen 5tet (DK, S, US, GB), Ditzner & Lömsch (D), Julia Kadel Trio (D) und Atomic (S, NOR).

Seit der Gründung des Festivals vor 31 Jahren, damals noch unter dem Schirm des aStA an der Universität Mainz, hat sich die Veranstaltung unter der Leitung von UpArt, einem Verein für zeitgenössische Kunst, zu dem Festival für Projekte aus dem Grenzbereich zwischen Jazz, Avantgarde und Rock etabliert. Das Festival ist eines der wenigen, das sich dadurch auszeichnet, dass es vom Mainstream und Kommerz abrückt und stattdessen mit Geschick ausgewählte Musiker bucht, die sich durch Qualität anstatt durch Massentauglichkeit auszeichnen. So haben in den letzten Jahren Größen wie Chris Corsano, Alexander von Schlippenbach oder Ken Vandermar, und Shootingstars wie Nik Bärtsch’s Ronin oder Mette Rasmussen, die auch dieses Jahr wieder zu Gast sein wird, auf dem Akut-Festival gespielt.

Dieses Jahr erwartet die Besucher “wie immer ein Mix aus experimentellem Jazz und Grenzüberscheitungen”, so die Veranstalter.

Tickets gibt es hier.


Foto: Atomic (S/NOR) Press; Text: Philipp

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of