Live in Mainz: KW #37

Lambert

Für regelmäßigen Fauves-Inhalt sorgt die neue Kolumne FAUVES Highlights. Jede Woche wird ein Magazin Autor vier Konzert Tipps zu den Kategorien “Must see”, “Geheimtipp”, “Das Außergewöhnliche” und “Zu später Stunde” abgeben. Den Anfang macht Philipp. Mit dabei sind Good Morning Yesterday, ONJOU, Lambert und Vincent von Flieger sowie JAN FLECK, DILLMANSKI & Nice am Gleis.

Must see – Montag 21:00:

Los geht es heute mit den Jungs von Good Morning Yesterday. Sie spielen ab 21:00 im Schick & Schön. Lohnenswert ist es nicht nur, weil es einer der ersten Gigs einer langen Konzertreihe der Klein aber Schick & Musikmaschinen Kollegen ist, sondern auch, weil Good Morning Yesterday neue Songs mitbringt und diese perfekt zur gemütlichen Atmosphäre des Schick & Schöns passen. Seid früh da, der Laden wird voll sein.

Geheimtipp – Mittwoch 20:00:

Das neue Mainzer Singer-Songwriter Trio ONJOU um Sängerin Esther Ayo spielt live & unplugged und sorgen -wie GMY im Schick- für den musikalischen Auftakt in der Eulchenbier Kneipe “Klingelbeutel“. Los geht’s um 20:00.

Das Außergewöhnliche – Freitag 20:30:

Traumhaft schöne Klaviermusik gibt es am Freitag vom Mann mit der Maske: Lambert. Mit seiner Musik reiht er sich ein zwischen Martin Kohlstedt und Philip Glass. Der Ort für das Konzert könnte nicht besser ausgesucht sein: Altmünsterkirche in Mainz – 40. Kassettendeck. Auch mit dabei: Vincent von Flieger.

Zu später Stunde – Freitag 23:00:

Wem das Kassettendeck nicht genug war, der kann gleich danach den neuen Club in Mainz testen: Roof 175 in der Rheinallee 175. Dort gibt es dann auch gleich für alle Elektromusik-Liebhaber ein vielversprechendes Lineup mit JAN FLECK (Inside / Berlin), DILLMANSKI (Nice am Gleis / Toxic Family / Mainz) und MAX KÖNIG b2b KEVIN KASPER (Nice am Gleis / Mainz).


Foto: Andreas Hornoff

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of