Heiße Festivalvibes auf dem 26. Trebur Open Air

Manchmal gibt es Songs, die sind zeitlos. So zeitlos, dass jedes Mal, wenn du sie zufällig hörst, dein Herz schneller schlägt, Schmetterlinge im Bauch Polka tanzen und dich ein Gefühl des Glücks erfüllt. Du erinnerst dich an diese Momente, in denen du ausgelassen in der Menge tanzt, die letzten Sonnenstrahlen den Platz aufhellen und du ganz in der Musik eintauchst.

Am letzten Juli-Wochenende ging das Trebur Open Air in die 26. Runde. Mit dabei waren Acts wie Danko Jones, Grossstadtgeflüster, Shantel & Bukowina Club Orkestar und Deaf Havana. Aber auch viele regionale Diamanten wie My friend the immigrant, John Ohry oder Klub Erika. Eine riesige Überraschung war KO KO MO, die Austausch-Band aus Frankreich. Fotos & Text by Tine Lichtrausch Fotografie


Nicht nur das Line-Up überzeugte – auch das Schwimmbad und die angrenzende kleine Bühne fanden bei über 36 Grad großen Anklang. Dank der alljährlichen TOAlympics, des Bauchplatscher-Contests, Bingo mit Elfmorgen und Bieryoga kam nie Langeweile auf. Und wenn man mal nur etwas entspannen wollte, sorgten der Poetry Slam und die Bands auf der Freibadbühne für gute Stimmung.




Das Trebur Open Air ist nicht einfach nur ein kleines Festival in der Nähe von Rüsselsheim. Es ist, als würde man sich mit guten Freunden und der Familie an einem Wochenende im Jahr treffen. Zum Bier trinken, Schwimmen gehen und gute Konzerte genießen, alte Erinnerungen aufleben lassen und neue sammeln. Das Festival wird aufgebaut durch ehrenamtliche Helfer, von denen die meisten schon seit vielen Jahren mit Herzblut dabei sind. Zusammen mit den Besuchern wird es zu etwas ganz Besonderem. Wir sehen uns wieder am 26. – 28. Juli 2019 zum 27. Trebur Open Air.


Fotos & Text: Tine Lichtrausch Fotografie (Homepage / Facebook)

More from tinelichtrausch

Leave a Reply

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of