Lichtmast_18

Noch tief im Abiturstress steckend, katapultiert die Teilnahme und der Gewinn des regionalen ROCKNPOPYOUNGSTERS Musikwettbewerbs die junge 7-köpfige Jazz-Fusion Gruppe Lichtmast_18 ins Rampenlicht der Mainzer Musikszene. Nun treten sie am 16.6. mit keinem geringeren als Singer-Songwriter am I millionaire bei der Eröffnung des Alten Auktionshauses auf.

Bescheiden und höflich geben sich die sieben Jungs aus Nieder-Olm während des Treffens mit fauves. Sie wären beim ROCKNPOPYOUNGSTERS Wettbewerb, der traditionell viele Metal und Rockbands beherbergt, nicht mit der Gewissheit an den Start gegangen, den ganz großen Coup zu landen. Ziel war es, zu sehen, wie ihre Musik beim Publikum ankommt, wie Leute abseits von Weinfesten und Schulauftritten im Umkreis Nieder-Olm auf ihre aus vielen Musikrichtungen beeinflusste Musik reagieren. Dass ihre Musik gut ankam, wurde spätestens nach dem Überstehen der Vorrunde klar. Danach folgten die klassischen moments of fame: Handys in der Luft und ein aufgeheiztes Publikum, was die Band bis zum Schluss favorisieren sollte.

Zurecht, denn Lichtmast_18 vermischt gekonnt Funk mit Jazz – und das von Kindesbeinen an. In der Nieder-Olmer Big Band sich formierend, haben sie gemeinsam das Klassikeralbum “The Wall” von Pink Floyd performt. Durch Musikschule und häufigem Zusammenspiel konnten sie ihren eigenen Sound stetig weiterentwickeln und ihn innerhalb Lichtmast_18 etablieren. Bei der Arbeit mit einem Song steht dabei immer ein Konzept, eine Stimmung, die umgesetzt werden soll, im Vordergrund. Die große Freundschaft untereinander, und “dass man sich gegenseitig auch mal ein bisschen rauer angehen […] und über die Musik reflektieren kann”, hilft, um aus vielen Ideen einen, alle zufriedenstellenden Jazz-Fusion-Klang als Ergebnis aufweisen kann.

Schließlich genügte ein Anruf von Moritz, Schalter und Walter der Musikmaschine in Mainz, um die Band für ein Konzert zur Eröffnung des Alten Auktionshauses zu nominieren. Nun spielen sie als Hauptact am 16.6. – Support ist am I millionaire.


Foto: Jonas Pospesch

Written By
More from Fauves

Leave a Reply

Be the First to Comment!

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of