Video Release: Good Morning Yesterday – Ghost (Fuchsbau Session)

Bei einem Kaffee im Möhren Milieu erzählt Jonas, Mainzer Gitarrist und Sänger der Band “Good Morning Yesterday” von ihrem neuen Musikvideo zur gleichnamigen Single “Ghost”, zu finden auf der EP “Green Sea” (2015).

Wie kam es dazu, dass ihr euer Video im Fuchsbau gedreht habt? Erklär doch mal kurz, was der Fuchsbau eigentlich ist und was ihr für eine Beziehung zu den Leuten dort habt.

Der Fuchsbau war ein Veranstaltungsort bei Nackenheim, mitten im Feld. Ich habe ein paar Freunde (vor allem Schulfreund Nils), die dort mitgewirkt und das aufgebaut haben. Es sind insgesamt so etwa 10 Jungs gewesen, die dort ein kleines Dorf errichtet haben, mit einem kleinen Schiff – alles aus Holz zusammengezimmert. Das hatte alles einen sehr schönen Flair. Dann hatten die auch noch einen Garten angebaut und haben im Einklang  mit der Natur Veranstaltungen stattfinden lassen. Leider mussten die das Ganze abreißen lassen, aus Bau-Genehmigungsgründen. Gerade sind sie auf der Suche nach einem neuen Ort, aber wie da zurzeit der Status ist, weiß ich nicht.

Auf der ersten Party von denen dachte ich schon, das ist doch eine coole Location um da was zu drehen. Mit dem Nils habe ich immer Kontakt gehalten und ihn habe ich angerufen, um zu fragen, ob das klargeht und wir mal vorbei kommen könnten um das Video zu machen. Er hat das natürlich sofort bejaht und dann sind wir halt hingefahren und haben das gemacht.

Was war euer Anliegen? Wieso wolltet ihr es genau dort drehen?

Der Fuchsbau ist ein ganz besonderer Ort für mich. Es liegt mitten im Nirgendwo und dort war es einfach schön und die Parties waren auch immer gut. Es hatte seinen eigenen Flair, dort zu sein.

Wieso habt ihr euch dafür entschieden, aus diesem Lied ein Video zu machen? Du hattest ja gesagt, dass das schon ein älteres Lied sei. 

Wir haben versucht alle fünf Lieder unserer EP in Videoform zu packen. “Ghost” (sowie “Man on Fire”) hat da noch gefehlt. Wir mögen diesen Song, weil er sich von anderen Songs stilistisch und technisch unterscheidet. Er bringt eine ganz andere Stimmung mit sich. Die Stimmung hat gut zu diesem stillen, doch sehr lebendigen Ort gepasst.

Das Thema von “Ghost” ist ja sehr aktuell, eigentlich auch immer aktuell: Die Suche nach sich selbst. Was für Gedanken hattest du zu diesem Thema im Kopf?

In dem Lied geht es um die Relation zwischen Selbst und räumlicher Umwelt. Wie kann das Selbst sich angesichts der sich vollziehenden Veränderung, der Schnelllebigkeit und den vielen Menschen auf der Welt sich noch als Individuum wiederfinden und begreifen? Der Protagonist versucht in dem Video Antworten auf diese Frage zu finden indem er versucht seine Erinnerungen, Taten und Geschehnisse von Früher zu verarbeiten und gleichzeitig mit der Gegenwart zu vereinbaren.

Arrow
Arrow
Slider

Was macht die Band gerade so?

Wir haben im Juni die letzten Konzerte gespielt, im Irish Pub und auf der Planke Nord. Wir hatten dann auch angesagt, dass wir nach den Konzerten ein kleines Päuschen machen, weil wir vorhaben ein paar neue Lieder zu machen und zu üben. Leider, wie es im Leben so ist, sind wir gerade alle sehr beschäftigt. Raphael, unser Cellist, studiert in Leipzig Musik. Julian ist jetzt im Master-Studium, Adi hat eine projektbasierte Anstellung im Tonstudio und ich bin auch mit dem Studium beschäftigt. Nächstes Jahr gehen wir es wieder voll an, versuchen zu produzieren und einzelne Singles zu veröffentlichen.

Wenn es jetzt gerade nichts von Good Morning Yesterday zu hören gibt, wer ist denn hier in Mainz in der Szene gerade noch aktiv? 

Die Mainzer Musikszene floriert auf jeden Fall gerade. Für die kleine Stadt ist der Output relativ hoch. Es gibt sehr viele engagierte Musiker hier, z.B. mein guter Freund Max aka. am I millionaire, ein Modern Fingerstyle Gitarrist, der ab und zu bei unseren Proben dabei ist und uns Feedback gibt. Bin ein großer Fan von ihm, war schon auf hunderten Konzerten. Er hat seine Gitarre meist vor sich liegen und klopft drauf. Er ist extrem fingerfertig und man wird so richtig neidisch, wenn man das sieht.

Sehr cool! Wen gibt es noch?

Ein anderer Kumpel von uns ist der Sinan aka. Sinu, auch ein Singer-Songwriter, den ich als Mensch und Musiker sehr schätze. Ansonsten gibt es natürlich die Größen, die hier in Mainz vertreten sind, wie Bender&Schillinger. Ich kenne eigentlich viele, die hier Musik machen, aber nicht so sehr in Erscheinung treten.

Da darf man wohl gespannt sein, wer in Zukunft noch in Erscheinung tritt und was es von euch noch so kommen wird! Viel Glück und wir hören uns sicherlich bald wieder! 🙂

Interview: Philipp
Photo: Good Morning Yesterday
Video/Photoausschnitte: Toni Müller

Leave a Reply

1 Comment on "Video Release: Good Morning Yesterday – Ghost (Fuchsbau Session)"

Leave a Reply

  Subscribe  
Notify of
trackback

[…] & Jonas (Gesang, Gitarre) von der Mainzer Band Good Morning Yesterday, über die wir bereits Ende 2017 berichtet […]