HOLON Trio (Jazz)

Das schwedisch-dänisch-deutsch-nigerianische Jazz-Trio HOLON Trio besticht durch qualitativ hochwertige und ausgefallene Kompositionen. Morgen, Montag den 30.Oktober 2017 sind sie um 21:00 (Einlass 20:30) live im schon schön zu sehen. Habt ihr euch schon immer mal gefragt, wie man ein 1:7 Brasilien-Deutschland Fußballspiel musikalisch umsetzt? Dann lest unbedingt unser exklusives Interview mit den drei Jungs.

„Holon“ bedeutet „ein Ganzes, das Teil eines anderen Ganzen ist“. In wie fern lässt sich das auf eure Musik übertragen?

— Wir versuchen, in unserer Musik durch Kommunikation und Interplay ein Ganzes entstehen zu lassen, das unserer Individualität Spielraum lässt und es jedem von uns dreien ermöglicht, seine Persönlichkeit einzubringen. Insofern könnte man sagen, dass jeder von uns ein Ganzes ist, das sich im Bandkontext zu einem größeren Ganzen formt.

Welche Rolle spielt das Publikum bei euren Auftritten und wie wirkt sich die Interaktion mit diesem auf eure Performance aus?

 

— Das Publikum spielt eine zentrale Rolle bei unseren Konzerten. Musik ist ein Mittel, um Gefühle zu kommunizieren und die Reaktion des Publikums aus unsere Musik beeinflusst den Verlauf unserer Konzerte stark. Das haben wir auch jetzt schon bei den ersten vier Konzerten der Tour bemerkt. Wenn wir eine direkte Reaktion des Publikums wahrnehmen, können wir darauf gut reagieren und die Musik wird dadurch viel lebendiger, als im Proberaum.

 

Povel aus Schweden, Lukas aus Deutschland/Nigeria und Mathias aus Dänemark: Spiegeln sich kulturelle Einflüsse in eurer Musik wider?

 

 — Natürlich ist unsere musikalische Identität stark davon beeinflusst, wo wir aufgewachsen sind. Folkloristische Elemente und Kirchenmusik sind nur ein Beispiel dafür. Gleichzeitig ist aber unsere musikalische Entwicklung und unser Geschmack ähnlich. Wir alle haben uns intensiv mit traditionellem Jazz beschäftigt, aber auch mit klassischer Musik, Pop Musik, elektronischer und neuer Musik. Es gibt ziemlich viele unterschiedliche Einflüsse, die in unsere Musik einfließen. Wir machen auch hin und wieder listening-sessions, wo jeder von uns Musik mitbringt, mit der er sich gerade beschäftigt und sie den anderen vorstellt. Dadurch teilen wir ziemlich viel miteinander.

 

Ihr spielt in durchaus klassischer Besetzungsform. Eure Musik besticht aber gerade durch ihre Originalität und Experimentierfreudigkeit. Wie gelingt es euch, diese klassische Form neu zu erfinden?

 

 — Es ist nicht garnicht unsere Absicht, das Klaviertrio neu zu erfinden. Es geht uns darum, durch Musik unsere Identität auszudrücken und dass das, was dabei rauskomt anders ist, folgt keinem Schema, sondern ist im Endeffekt das Ergebnis unserer Beziehung zueinander. Wir versuchen immer neue, kreative Ideen einfließen zu lassen und arbeiten gemeinsam sehr intensiv an den Songs, bis sie da sind, wo wir sie haben wollen.

 

Ein Track hat den Titel „Brasilien : Deutschland 1:7“. Die Fußball Fans unter den FAUVES Lesern wissen, was für ein beeindruckendes Spiel das damals war. Könnt ihr uns erklären, wie dieses Fußballereignis in eurer Musik nachgespielt wird?

 

 — Man könnte sagen, dass die Ungleichheit des Matches in dem Stück durch die konträren Melodieverläufe ausgedrückt wird. Die kontinuierliche Zerstörung des brasilianischen Teams durch das deutsche hat den Wechsel vom polyrhythmisch, fragmentierten, aber doch gleichmäßigen Trott des ersten Teils in die luftige Auflösung im zweiten Teil inspiriert. Im Endeffekt könnte man aber auch sagen das wir zusammen in der Kneipe das Spiel gesehen haben und Povel das zu diesem Song inspiriert hat.

Danke für das Interview und bis Montag! 
/Marie-Christin 29-10-2017 ; Photos: HOLON Trio

 


October 30th 2017 @ Schon Schön // Mainz

October 31st 2017 @ Kukuk // Aachen

November 3rd 2017 @ Wilhelm 13 // Oldenburg

November 4th 2017 @ Bar Italia // Hamburg

November 5th 2017 @ living room Concert // Bremen

November 6th 2017 @ Forum der Musikschule // Lüneburg

November 8th @  Living room concert // Copenhagen

November 9th @ TBA // Malmö

November 10th 2017 @ Unity Jazz Club // Göteborg

November 18th 2017 @ HFK Jazz-Festival

February 1st 2018 @ Bar Gabanyi // München

February 8th 2018 @ Elbphilharmonie Kulturcafé // Hamburg

May 14th 2018 @ C-Keller // Weimar

May1 9th 2018 @ Ars Musica // München

June 23rd @ Villa Rosenthal // Jena

Leave a Reply

Be the First to Comment!

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  Subscribe  
Notify of